Privacy Policy

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
Die Kartbahn Rheine UG
Vertreten durch Alida Ekkert
Adresse: Sandkampstraße 70 48432 Rheine
Tel: 05971 9568627
E-Mail-Adresse: info@diekartbahn-rheine.de

Handelsregister: Amtsgericht Steinfurt
Handelsregisternummer: HBR 12148
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: 311/5888/0410
, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem Bereich/den Bereichen „Freizeitangebot“ über den Online-Shop und an der Kasse des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System oder an der Kasse im Geschäft zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:

  • Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Größe, Anzahl)
  • Einlegen des Angebots in den Warenkorb
  • Betätigen des Buttons ‚buchen‘
  • Bezahlmethode Barzahlung vor Ort
  • Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
  • Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist

Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Vertragsdauer

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Vorbehalte

Der Anbieter behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen. Die im Shop dargestellte Leistung ist beispielhaft und nicht die individuelle, vertragsgegenständliche Leistung. Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen.

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Neben den Endpreisen fallen je nach Versandart weitere Kosten an, die vor Versendung der Bestellung angezeigt werden. Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebraucht gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Barzahlung bei Ankunft. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Der Rechnungsbetrag kann auch unter Abzug der in Ansatz gebrachten Versandkosten in den Geschäftsräumen des Anbieters zu den üblichen Bürozeiten in bar gezahlt werden. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug. Es ist möglich, dass der Anbieter eine Anzahlung verlangt.

Lieferbedingungen

Die Bestellbestätigung wird umgehend nach bestätigtem Zahlungseingang versandt. Der Unternehmer verpflichtet sich zur Lieferung am 7 Tag nach Bestelleingang. Die Regellieferzeit beträgt 7 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. . Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.

Vertragsgestaltung

Der Kunde hat keine Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen.

Widerrufsrecht und Kundendienst

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,

  • Im Falle eines Kaufvertrags: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  • Im Falle einer Vertrags über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  • Im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.
  • Im Falle eines Vertrages zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Beim Zusammentreffen mehrerer Alternativen ist der jeweils letzte Zeitpunkt maßgeblich.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Die Kartbahn Rheine UG, Alida Ekkert, Sandkampstraße 70 48432 Rheine 05971 9568627 info@diekartbahn-rheine.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahmen der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie einer andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Die Kartbahn Rheine UG, Alida Ekkert, Sandkampstraße 70 48432 Rheine 05971 9568627 info@diekartbahn-rheine.de uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Haftungsausschluss

    • Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Die Nutzung der Betriebsfläche unterliegt eigener Gefahr. Schadensersatzansprüche, die nicht direkt auf ein Verschulden unseres Betriebes zurückzuführen sind, gelten unter eigener Verantwortung und werden abgewiesen.

Abtretungs- und Verpfändungsverbot

    • Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

    • Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Datenschutz

    Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs im Internet-Shop des Anbieters werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden: Die Kartbahn Rheine UG, Alida Ekkert, Sandkampstraße 70 48432 Rheine 05971 9568627 info@diekartbahn-rheine.de.

Informationen zu Buchungen:

1. Online Buchungen

Buchungen über unser online Portal sind laut  § 312 a Nr. 1, 3, 4, 6 BGB. verbindlich. Sie stimmen mit der Buchung den AGBs zu. Es wird ein Vertrag mit der Buchung abgeschlossen. Wir geben ihnen aus Kulanz Zeit, bis 14 Tage vor gebuchtem Termin, ihre Bestellung zu bearbeiten. Falls sie innerhalb der letzten 14 Tage entscheiden, den gebuchten Termin nicht anzutreten oder zu verändern, behalten wir uns vor, dass wir den gebuchten Termin in Rechnung stellen. Bei weiteren Fragen wenden sie sich gern an uns.

2. Mündliche Buchungen oder Buchungen über Mail

Buchungen über Telefon, Brief, Fax, E-Mail oder vor Ort sind laut  § 312 a Nr. 1, 3, 4, 6 BGB. verbindlich. Sie stimmen mit der Buchung den AGBs zu. Es wird ein (ggf. Mündlicher) Vertrag mit der Buchung abgeschlossen. Wir geben ihnen aus Kulanz Zeit, bis 14 Tage vor gebuchtem Termin, ihre Bestellung zu bearbeiten. Falls sie innerhalb der letzten 14 Tage entscheiden, den gebuchten Termin nicht anzutreten oder zu verändern, behalten wir uns vor, dass wir den gebuchten Termin in Rechnung stellen. Bei weiteren Fragen wenden sie sich gern an uns.

Informationen zu Werbegutscheinen:

Die Werbegutscheine sind kostenlose Promotions und sind nicht für den Weiterverkauf gedacht. Der einmalige Rabatt in höhe von maximal 5€ ist bei dem ersten Kauf, einer oder mehrerer Fahrten, am Tag einzulösen. Jeder weitere Kauf wird zum Normalpreis berechnet. Diese Gutscheine gelten nicht für Getränke, Speisen oder sonstige Produkte. Ein Werbegutschein ist gültig für eine Person. Eine Person kann pro Tag nicht mehr als einen Gutschein einlösen. Die Werbegutscheine sind mit anderen Gutscheinen und Werbeaktionen nicht kombinierbar. Wir behalten uns vor, den Gültigkeitszeitraum der Gutscheine kurzfristig zu verlängern oder zu verkürzen. Irrtümer, Fehler und Rechte vorbehalten.

Pit- und Pocketbiketraining

Jeder Teilnehmer erklärt vor der Teilnahme schriftlich seinen Haftungsausschluss, auch, wenn ein gesetzlicher Anspruch (z. B. durch § 823 BGB) bestehen sollte. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Weder gegen den Veranstalter, den Strecken-/ Flächenbetreiber, noch gegen Teilnehmer oder dritte involvierte Personen, sind Ansprüche geltend zu machen. Ohne Verzichtserklärung keine Teilnahme. Für selbst verschuldete Schäden gegenüber Instruktoren haftet der Teilnehmer (z. B. Teilnehmer verschuldet einen Unfall, wo ein Instruktor involviert wird, durch verbremsen und anschließendem Auf-/ Umfahren).

Die Teilnahme ist mit der Anmeldung verbindlich und unwiderruflich. Jeder Teilnehmer erhält eine Annahmebestätigung, die Teilnahmegebühr wird vor Ort gezahlt. Der Veranstalter kann den Ablaufplan, eine Veranstaltung verschieben und einen neuen Termin festlegen. Der Teilnehmer kann jederzeit von der Buchung zurücktreten oder einen Ersatzteilnehmer (dies bedarf der Zustimmung des Veranstalters) nennen.

Da es sich um Veranstaltungen handelt, von denen eine gewisse Gefahr ausgeht, ist jeder Teilnehmer zur besonderen Vorsicht angehalten. Gegenseitige Rücksichtnahme! Jeder Teilnehmer hat Motorradsicherheitskleidung (Leder oder Textil) zu tragen, also Helm, Jacke, Hose, Handschuhe, Stiefel (mindestens über den Knöchel), sofern kein Rückenprotektor integriert ist, ist ein gesonderter Rückenprotektor empfohlen, Rennstreckentrainings ist er Pflicht. Die Fahrzeuge müssen mit Gummi Schutz an scharfen Kanten (Schleifpads) ausgerüstet sein sowie Handschützer und ein überlauf Behälter haben.  Der Veranstalter darf den Teilnehmer nach eigenem Ermessen um Nachbesserung nicht ordnungsgemäßer Kleidung auffordern, ggf. auch den Teilnehmer ausschließen. Alkohol und/ oder Fahrtüchtigkeit mindernde Medikamente sind verboten. Ein Anspruch auf Erstattung besteht nicht.

Das Fahrzeug muss Eigentum des Fahrers sein, ansonsten ist unaufgefordert eine Freigabe des Eigentümers vorzulegen. Verschleißteile, wie z. B. Reifen, Bremsbeläge, Ketten, etc. haben genügend Reserven aufzuweisen. Bei Renntrainings müssen die Fahrzeuge in einem technisch einwandfreien Zustand, nicht aber zwingend gemäß der STVZO oder zugelassen sein. Sollte ein Teilnehmer keinen Motorradführerschein besitzen, so ist unaufgefordert die Befähigung nachzuweisen, dass er ein Motorrad fahren kann.

Solltet ihr vorsätzlich Unfälle provozieren oder anderweitig wiederholt „negativ“ auf der Strecke auffallen, so behalten wir uns vor, das Training für euch zu beende. Eine (anteilige) Erstattung der Teilnahmegebühr erfolgt nicht. Bei uns geht es familiär zu und wir nehmen gegenseitig Rücksicht aufeinander. Beim Betanken (in der Box) etc. ist größte Sorgfalt geboten. Der Veranstalter behält sich außerdem vor, Teilnehmer bei Nichtbeachtung auszuschließen. Ein Anspruch auf Rückerstattung von Gebühren bei einem Verstoß besteht nicht.

Des Weiteren ist die Haus-/ Bahnordnung des jeweiligen Platz-/ Streckenbetreibers maßgebend und Folge zu leisten. Der Teilnehmer tritt alle Bildrechte an vom Veranstalter gemachte Fotos/ Videos ab. Fotos/ Videos die der Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung macht, dürfen nur für private Zwecke genutzt werden, eine (ge-)werbliche Nutzung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Veranstalters.

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung und Verwaltung verarbeitet und genutzt, sie werden nur an externe Dienstleister/ Vertragspartner weitergebeben, sofern dies für eine Abwicklung/ Bearbeitung erforderlich ist (z. B. Hotel, externe Veranstalter). Die externen Dienstleister/ Vertragspartner sind datenschutzkonform verpflichtet. Eine Übermittlung der bereitgestellten personenbezogenen Daten an andere Dritte findet nicht statt. Gemäß Art. 15 DSGVO steht ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu. Die Daten werden für die Dauer des Vertragsverhältnisses und darüber hinaus für die Dauer von 10 Jahren zur Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten gelöscht bzw. vernichtet.